NWVV Region Emsland - Alles rund um Volleyball im Emsland

RL - LL - kurz vor dem Saisonende

R_EM Regionsnews Emsland

Regionalliga NordWest Damen

Eine schwierige Saison hat die Regionalligavertretung des SC Spelle-Venhaus hinter sich. Mit etlichen neuen Spielerinnen aus tieferen Spielklassen benötigte die Mannschaft Zeit um sich zu stabilisieren. Trainer Sebastian Gartemann ist gelungen mit den Neuzugängen Lisa, Nicole, Susan, und Sophie nicht nur eine gute Mannschaft, sondern ein echtes Team zu formen. Nun wird sich im Derby am letzten Spieltag zeigen, ob Union Lohne, oder der SC Spelle-Venhaus  in der Relegation „nachsitzen“ müssen.

Oberliga Damen 1

In der Oberliga steht Leschede vor einer Premiere. Nicht nur, dass die 1. Mannschaft  alle 15 Spiele gewonnen, und damit verdient die Rückkehr in der Regionalliga erreicht hat, die 2. Mannschaft kann mit einem Sieg gegen BW Emden-Borssum noch den zweiten Tabellenplatz belegen. Das ist sicherlich ein Novum in der Oberliga. Auch wenn ein Aufstieg zweier Teams eines Vereins nicht erlaubt ist, drücken wir dem FC 47 Leschede beide Daumen!

Verbandsliga Damen 1

Sowohl der MTV Lingen, als auch SVA Salzbergen haben einen Platz im sicheren Mittelfeld belegt. Theoretisch kann der MTV noch Platz 3 erreichen, aber da Mitkonkurrent Emlichheim  gegen den Tabellenletzten antritt, ist es nicht zu erwarten.

Landesliga 1 & 2 Damen

In der Landesliga 1 Damen hat Raspo Lathen leider den direkten Aufstieg verpasst. Dennoch hat die Mannschaft ausreichend Potential um sich in der Relegation gegen den Tabellenzweiten der Landesliga 2 Lintorf oder Wildeshausen und dem Tabellensiebten der  Verbandsliga 1 Cappeln oder Löningen durchzusetzen. SVA Salzbergen II und TV Meppen umschließen das Mittelfeld der Landesliga 1. Kein emsländisches Team auf einem direkten Abstiegsplatz - was wollen mehr !

In der Landesliga 2 startete Aufsteiger SC Spelle/Venhaus II furios und spielte von Beginn an in der Tabellenspitze der Liga. In der Mitte der Saison schwächelte das Team ein wenig, inzwischen fand die Mannschaft zur gewohnten Leistung und konnte, mit einem Sieg gegen den sicher geglaubten Tabellenführer VfL Lintorf, den Weg für den Osnabrücker SC zum Meistertitel ebnen.  Die Speller sind mit der ersten Landesligasaison sehr zufrieden.

veröffentlicht am Donnerstag, 8. März 2018 um 12:02; erstellt von Altenschulte, Martin
letzte Änderung: 08.03.18 15:36

Kalender

keine Daten vorhanden

Link zum NWVV